Jobcenter sollen Alleinerziehenden aktiver helfen

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat die Jobcenter zu mehr Anstrengungen bei der Vermittlung von Alleinerziehenden aufgefordert. Die Jobcenter sollten unter anderem die nötige Kinderbetreuung aktiver einbeziehen, sagte die Ministerin der "Saarbrücker Zeitung" vom Mittwoch. Die Kommunen verlangten unterdessen einen weitreichenden Bürokratieabbau bei Hartz-IV-Leistungen.

 

*räusper*

Was wirklich sinnvoll wäre, ist... endlich einmal von dem dumdusseligen Denken wegzukommen, dass jede Frau automatisch den Wunsch hat unbedingt Karriere zu machen.

Hilfe für jede Frau, die wirklich neben ihrer Mutterschaft gerne arbeiten möchte ist eine tolle Sache. Notwendig wäre aber vor Allem auch Hilfe für die Frauen, die ihre Berufung darin sehen, ihre Kinder groß zu ziehen.

Auch DAS, ist ein Dienst an der Bevölkerung!

 

Ladyhawk am 30.12.09 16:32

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung