Über

Ladyhawk's Blog...

Alter: 51
 


Werbung




Blog

Man mag es kaum glauben...

http://www.bild.de/BILD/politik/2009/06/14/iran-praesidentenwahl/62-prozent-fuer-ahmadinedschad.html

Der Iran wählt den Holocaust-Leugner, Frauen-Unterdrücker und Atom-Zündler Mahmud Ahmadinedschad für weitere vier Jahre zum Präsidenten.

 

http://www.bild.de/BILD/politik/2009/04/20/journalistin-roxana-saberi/oberster-richter-irans-ordnet-pruefung-an.html

Die US-Bürgerin und Journalistin Roxana Saberi (31) wurde im Iran zu acht Jahren Haft wegen Spionage verurteilt. Das Gerichtsverfahren fand hinter geschlossenen Türen statt, dauerte nur einen Tag. Jetzt hat der oberste Richter des Landes eine eingehende Prüfung des Falls angeordnet.

 

 

Wie wäre es, wenn endlich mal die Demokratie im Iran Einzug halten würde?

Wie wäre es, wenn endlich einmal MENSCHEN im Iran an die Macht kämen?

 

 

 

Ladyhawk am 27.9.09 01:09, kommentieren

Werbung


Tote Deutsche im Jemen waren Bibelschülerinnen....

http://www.spiegel.de/video/video-1022051.html

 

Junge Mädchen, die helfen wollten mussten sterben...

Mädchen, die voll von Glauben, Nächstenliebe und Ideale waren...

 

Und,... wenn man daran denkt, das Islamisten verantwortlich für diese Morde sind,.... soll man sich dann nicht fragen dürfen, ob der Islam wirklich eine annehmbare Religion ist?

Ich persönlich finde ja, jeder Mensch auf Erden sollte glauben, was immer er möchte.

Aber nur, solange er damit keinem anderen Menschen schadet, ihn verletzt oder seine Rechte einschränkt.

Das Christentum ist dabei auch nicht immer sonderlich erfolgreich gewesen und hat nicht zu Unrecht an Glaubwürdigkeit verloren. Harmloser als der Islam, waren alle Katholiken und Christen dieser Welt aber allemal... 

Es reicht, finde ich!

Keine Religion auf unserer Erde sollte eine Zukunft haben dürfen, die in ihren Grundfesten von ihren Anhängern einen Völkermord verlangt. Oder die Unterdrückung von Frauen und Kinder.

 

http://www.spiegel.de/video/video-1022051.html

Entschuldigung, aber... wer wundert sich da, wenn sich alle Welt über den deutschen Staat lustig macht?

"Du und ich"... doofe Deutsche... bekommen vom deutschen Staat schlappe 350.- Euro Hartz IV Satz und alle halbe Jahr Sozialfahnder ins Haus geschickt um zu prüfen, ob auch wirklich alles seine Richtigkeit hat....  ein Mann wie ER aber, erhält von unserem Staat über 2.300 Euro Sozialhilfe.

Von einem Staat, auf dessen Gesetze er spuckt und sie verlacht!

Er läuft frei herum und bekommt sogar noch Süßstoff in den Allerwertesten geblasen, um ihn bei Laune zu halten,...

Darf seinem jüngsten Kind den Namen des sogenannten "heiligen Krieges" gegen uns "Ungläubige" geben, und verhöhnt das deutsche Rechtssystem damit ganz offen und für alle Welt sichtbar.

 

Ganz ehrlich...

In WAS für einem Rechtsstaat leben wir eigentlich?

 

Ich bin beschämt!

Gerade Deutschland, im Nachklang seiner Geschichte, sollte gelernt haben und versuchen sozialer zu sein.

Sollte gerechter sein.

Sollte... auch aufrecht zu seinen Altlasten stehen können und nicht katzbuckeln vor Menschen, die die Grundgesetze lediglich ausnutzen.

 


 

Ladyhawk am 27.9.09 00:39, kommentieren

Terrormonat Ramadan

Ein Essay von Michael Mannheimer

Jedes Jahr wiederholt sich das gleiche Ritual: der Islam beginnt den Fastenmonat Ramadan, und der Westen schickt Glückwünsche an islamische Regierungen und Islamverbände in aller Welt. Man könnte meinen, wenigstens an diesem islamischen Fest – einem der fünf Säulen des Islam – zeigt sich diese Religion von einer ihrer wenigen friedlichen Seiten. Doch für „Ungläubige“ ist Ramadan die gefährlichste, ja tödlichste Zeit. Denn Allah ruft seine Gläubigen zum Ende des Fastenmonats explizit zum Töten aller „Ungläubigen“ auf. So steht es im Koran.

Im sogenannten "Schwertvers" (Surat at-Tauba) erfahren gläubige Muslime, was Allah von ihnen erwartet, wenn der Ramadan beendet ist:

Koran, Sure 9:5
„Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. … Wahrlich, Allah ist Allvergebend, Barmherzig.“

Die heiligen Monate sind der Ramadan, wo die Muslime ihrer Vorstellung gedenken, derzufolge Allah seinem Gesandten Mohammed die erste Offenbarung des Koran gesandt haben soll.

Und die Götzendiener sind wir. Genauer gesagt: die Welt minus Islam – etwa 5,7 Milliarden Menschen also. Alle sollen wir getötet werden, und zwar auf persönlichen Befehl des Allerhöchsten, des Allvergebenden, des Allbarmherzigen: auf Befehl des islamischen Gottes Allah.

 

 Dies nur als kleiner Ausschnitt aus dem Essay. Wer mehr lesen möchte, findet den Artikel unter:

http://europenews.dk/de/node/26271

Ich habe mich selbst jetzt geraume Zeit mit dem Islam beschäftigt und kann mich nur den unzähligen Meinungen anschliessen, die in gerade dieser Religion eine Gefahr für die ganze Menschheit sehen.

Beispielsweise auch der Meinung von:

Arthur Schopenhauer

Dieser bemerkte im Kapitel „Ueber das metaphysische Bedürfniß des Menschen“ in seinem Werk Die Welt als Wille und Vorstellung über den Koran, „dieses schlechte Buch war hinreichend, eine Weltreligion zu begründen, das metaphysische Bedürfniß zahlloser Millionen Menschen seit 1200 Jahren zu befriedigen, die Grundlage ihrer Moral und einer bedeutenden Verachtung des Todes zu werden, wie auch, sie zu blutigen Kriegen und den ausgedehntesten Eroberungen zu begeistern. Wir finden in ihm die traurigste und ärmlichste Gestalt des Theismus. Viel mag durch die Uebersetzungen verloren gehn; aber ich habe keinen einzigen werthvollen Gedanken darin entdecken können. Dergleichen beweist, daß mit dem metaphysischen Bedürfniß die metaphysische Fähigkeit nicht Hand in Hand geht."

Dieses Buch, dieser Glaube... machen einfach Angst.

 Absolut unverständlich ist für mich, wie einerseits im Glaube verankert ist:

"Wahrlich, Allah ist Allvergebend, Barmherzig."

andererseits aber zum Mord an allen Menschen aufgerufen werden kann, die nicht selben Glaubens sind.

Welchen Sinn macht das? Wenn nun Gott... bzw. Allah, die Welt und alle Lebenwesen auf ihr erschaffen hat, also auch die Menschen, die nicht islamischen Glaubens sind, warum will er sie nun anschliessend töten lassen?

Diesem dusseligen Glauben hingen einst auch die Führer der katholischen Kirche an, als sie ihre Kreuzzüge gegen die "ihrerseits ungläubigen" Muslime führten.

Ich denke, der liebe Gott,... mag er nun Allah, Jehova, Jahweh, Manitou oder doch einfach nur Gott heissen, wird sich an jedem neuen Tag, an dem er sich das Treiben von uns Menschen auf Erden anschaut fragen, in welcher Schnapslaune er eigentlich die Menschheit erschaffen hat.

emotion


1 Kommentar Ladyhawk am 16.9.09 14:49, kommentieren

Obama's Gesundheitsreform

Kaum gibt es mal einen dynamischen, taffen und vorwärtsstrebenden Mann an der Macht der "größten Nation dieser Welt" und kaum versucht der etwas wirklich Gutes und Neues in Gang zu bringen, schon läuft Amerika Sturm gegen seine Vorschläge.

Republikaner ziehen gar Vergleiche zu Nazi-Deutschland

 *räusper*

 Geht's eigentlich noch absurder?

 

Nur mal eine kleine Geschichte am Rande, die mir eine liebe Bekannte aus den USA vor Jahren erzählte:

Ihre Enkelin war von einer Biene gestochen worden und die Behandlung dieses - mit Verlaub - popligen Stiches, verschlang ganze 400,-Dollar.

Und da will die konservative Brigade der USA allen Ernstes behaupten, eine Gesundheitsreform wäre nicht nötig, wäre vielleicht sogar gefährlich? Für wen denn bitteschön? Für die Ärzte? Die Pharmaindustrie?

Sarah Palin schreibt auf ihrer Internetseite bei der Plattform Facebook: "In dem Amerika, das ich kenne und liebe, werden meine Eltern oder mein Baby mit Down-Syndrom nicht vor Obamas "Todes-Gremium" gestellt, damit seine Bürokraten entscheiden, ob sie Behandlungen verdienen. Ein solches System ist durch und durch böse."

Klar... SIE kann sich für sich selbst und ihre Familie natürlich jede Form von Behandlung leisten.

emotion

Tze...

1 Kommentar Ladyhawk am 22.8.09 17:25, kommentieren

Iran fordert Sanktionen gegen Deutschland

... äh,... falsch, nicht der Iran, sondern Ahmadinedschad fordert dies!

Der Mann, gegen den der halbe Iran noch immer Sturm läuft und ihn abwählen möchte.

Der Mann, der dafür verantwortlich ist, dass Neda starb.

Der Mann, der harmlose Demonstranten verhaften und einsperren läßt.

Der mittlerweile viele Menschen hat hinrichten lassen, die gegen ihn waren.

Solch einem Mann, sollte "natürlich" Gehör geschenkt werden...

Wohin uns das führen würde, dürften jedem halbwegs klar denkenden Menschen bekannt sein, mh?

Mag nicht drüber nachdenken....

 

1 Kommentar Ladyhawk am 13.7.09 16:31, kommentieren


Werbung